skip to Main Content

Baywatcher

Nichts ahnend in meine Arbeit als Fotografin, an verschiedenen Fotoaufträgen vertieft, klingelte neben mir mein Telefon und es meldete sich die Polizei Hamburg. Nach einer kurzen Schockstarre mit dem Gedanken „Ach Du meine Güte, was habe ich denn jetzt verbrochen?“, stellte sich schnell heraus: Nichts!

Am Anfang noch etwas verwirrt, im Laufe des Gesprächs aber immer gespannter und am Ende voller Vorfreude, wurde mir klar: Ich kann ein Teil der neuen Personalwerbekampagne der Polizei Hamburg sein. Wow! Die ersten Briefings folgten. Alle waren freundlich, die Atmosphäre locker. Und schon kurz darauf stand der Termin fürs große Shooting fest.

Für das Motiv „Baywatcher“ ging es in den Hafen. Die Möwen zogen ihre Kreise und das Wetter sowie die Elphi zeigten sich von ihrer besten Seite. Das Team und ich standen am Anleger und warteten auf unsere Shootingpartner – die Wasserschutzpolizei.

Dann fühlte ich mich kurz wie in einem James-Bond-Film, als zwei Boote mit ordentlich Speed über das Wasser angeflogen kamen. Allein das aufgewirbelte, hoch spritzende Wasser und die bewundernswert ruhigen Wasserschutzpolizisten waren sehr beeindruckend. Ich war bereit, das Feeling, was ich eben am Anleger selbst spüren durfte, fotografisch einzufangen!

Nach kurzer Absprache über die gewollte Perspektive, war klar: Ich sitze mit im Boot und fotografiere während der Fahrt. Spritzendes Wasser, Action und eine mitreißende Atmosphäre, inklusive Gänsehautfeeling waren selbstverständlich – Zeit für Konversation, ein Set aufbauen, Licht setzen oder sich mit beiden Händen festhalten können? Unmöglich! Jetzt hieß es, in die Spitze des Bootes legen, sich mit beiden Beinen festklammern, konzentrieren, fokussieren und Vollgas geben!

Die Baywatcher waren in ihrem Element und spätestens nach dieser Shooting-Aktion waren meine Kamera und ich mit Elbwasser getauft. Ein geniales Team und eine einzigartige Kulisse. Großartig!

Leevke Struck – Fotografin der Motive: #Zielsicher und #Baywatcher

Back To Top