skip to Main Content

Häufig gestellte Fragen

Polizist – Kann ich mich auch ohne deutschen Pass bewerben? Was ist die Bereitschaftspolizei?… Hier findest du die häufig gestellten Fragen.

Wo finde ich die Einstellungsstelle?

Überseering 35
22297 Hamburg (City Nord)

Wie ist der Ablauf am Einstellungstag?

Der erste Tag in der Ausbildung oder dem Studium beginnt um 08:00 Uhr mit der           Durchführung Deiner Ernennung zum Polizeibeamten auf Widerruf. Im Anschluss lernst Du Deine neuen Kollegen und Kolleginnen sowie die Lehrkräfte kennen, die während    Deiner Ausbildung / Deines Studiums für Dich zuständig sind. Sie werden Dir anstehende Abläufe (u.a. Deinen Stundenplan / Studienplan, Dienstzeiten, organisatorische Dinge) mitteilen.

Was soll ich anziehen?

Zum Tag der Einstellung solltest Du dem Anlass entsprechend in angemessener Kleidung erscheinen. Nicht angemessen sind zum Beispiel kurze Hosen, schulterfreie Oberteile, Flip Flops.

Darf ich jemanden mitbringen?

Nein, denn der Tag der Einstellung ist Dein erster Arbeitstag und Du sollst Dich ganz auf diesen besonderen Tag konzentrieren. Am Tag Deiner Vereidigung aber ist Deine Familie herzlich willkommen, Deiner Feierstunde beizuwohnen.

Wird man am Einstellungstag vom PÄD untersucht?

Am Tag der Einstellung wirst Du nach gesundheitlichen Veränderungen oder neuen Körpermodifikationen befragt, die Du uns noch nicht mittgeteilt hast. Sollte noch Klärungsbedarf bestehen, steht ein Arzt oder eine Ärztin des Personalärztlichen Dienstes zur Verfügung, um Dich ggf.

Wie sieht mein Stundenplan aus?

Am Tag der Einstellung wird Dein zukünftiger Lehrgruppen- bzw. Studiengruppenleiter Dir alles über die weiteren Abläufe mitteilen, dazu gehört auch der Stunden- oder Studienplan.

Welche Literatur soll ich kaufen?

Hierüber wird Dich Dein Lehrgruppen- bzw. Studiengruppenleiter informieren.

Wie fit muss ich sein (Sportprüfung/Schwimmprüfung)?

In der Ausbildung / im Studium musst Du Nachweise über sportliche Leistungen  erbringen. Halte Dich weiterhin fit, denn eine gewisse sportliche Fitness muss vorhanden sein.

Wann habe ich Ferien bzw. Urlaub?

In der Regel hast Du im Juli / August 4 Wochen Sommerferien und im Winter ca. 2 Wochen Ferien über die Weihnachtszeit. Die genauen Ferienzeiten erfährst Du gleich am Anfang Deiner Ausbildung / Deines Studiums  durch Deine  Lehrgruppen- bzw. Studiengruppenleiter.

Habe ich am Wochenende frei?

In der Regel hast Du während der Ausbildungs- und Studienzeit an den Wochenenden frei. Besondere Ereignisse können es jedoch erforderlich machen, dass Lehr- / Studiengruppen im Rahmen größerer polizeilicher Einsatzanlässe auch am Wochenende eingebunden werden.

Kann ich auch länger als 6 Monate dort wohnen?

Nein, denn die nächsten Auszubildenden / Studierenden stehen bereits in den Startlöchern und wollen wie Du eine Möglichkeit haben, in Ruhe die Stadt zu erkunden und nach einer geeigneten Wohnung Ausschau zu halten.

Wie sind die Apartments ausgestattet?

Die Apartments verfügen über ein Zimmer mit Bett, Schrank und Schreibtisch. Du hast ein eigenes Duschbad mit WC. Gekocht wird in einer Gemeinschaftsküche.

Wo kann ich am Tag vor der Einstellung übernachten?

Am Tag vor der Einstellung kannst Du nach vorheriger Absprache mit der Einstellungsstelle in den Übernachterzimmern der Einstellungsstelle übernachten.

Darf ich Nebentätigkeiten ausüben während der/s Ausbildung/Studiums? Welche? Wie viele?

Einer Nebentätigkeit steht im Prinzip nichts entgegen. Sie darf jedoch dienstliche Interessen nicht beeinträchtigen und ist außerhalb der Arbeitszeit auszuüben. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der  Dienstherr die Nebentätigkeit einschränken oder untersagen (Verbotsvorbehalt). Damit Deine Personalabteilung dies prüfen kann, ist jede Nebentätigkeit vor ihrer Übernahme anzeigepflichtig.

Wie viel verdiene ich in der Ausbildung/Studium?

Das Gehalt bzw. die Besoldung richtet sich nach der amtlichen Besoldungstabelle und erhöht sich während der Ausbildungs-/ Studienzeit.

Nach Abschluss der Ausbildung / des Studiums richtet sich der Verdienst nach dem Familienstand und den Erfahrungsstufen.

Zu Deinen monatlichen Bezügen (siehe: angefügte Beispiele) erhältst Du nach Abschluss der Ausbildung / des Studiums vermögenswirksame Leistungen. Im Krankheitsfall werden Deine Bezüge uneingeschränkt fortgezahlt.

Während Deiner  Ausbildung bzw. Deines Studiums hast Du Anspruch auf Heilfürsorge. D.h., Du wirst  medizinisch versorgt, ohne dass Du  finanzielle Leistungen erbringen musst. (Ausnahmen sind Kostenzuschüsse für z.B. Brillen).
Nach Beendigung der Ausbildung bzw. des Studiums kannst Du Dich weiterhin über die Heilfürsorge oder privat versichern. Für diese Leistung der Heilfürsorge wirst Du mit einem Eigenanteil von derzeit 1,4% vom Grundgehalt beteiligt.

Mit Eintritt in die Ausbildung bzw. das Studium erhältst Du  weitere Informationen zum Thema Krankenversicherung.

Polizeibeamte zahlen keine Renten- und Arbeitslosenversicherung.

Nettoverdienste in Euro:

Laufbahnabschnitt I: Ausbildungzu Beginn der Ausbildungnach dem 1. Jahrnach dem 2. Jahrnach der Ausbildung
Schutzpolizei/Wasserschutzpolizei1068,-1121,-1173,-2055,-
Wasserschutzpolizei, vorhandenes Befähigungszeugnis
gemäß §§ 3, 4, 5 oder 30 der SchOffzAusbV
1648,-1693,-1738,-2055,-
Laufbahnabschnitt II: Studiumzu Beginn des Studiumsnach dem 1. Jahrnach dem 2. Jahrnach dem Studium
Schutzpolizei/Kriminalpolizei1112,-1165,-1217,-2258,-
Wasserschutzpolizei, vorhandenes Befähigungszeugnis
gemäß §§ 3, 4, 5 oder 30 der SchOffzAusbV
1712,-1758,-1803,-2258,-

Für die Berechnung der Bezüge wurde das Alter von 21 Jahren, ledig und ohne Kinder zugrunde gelegt.

Die Berechnung der Nettoverdienste erfolgte beispielhaft unter Berücksichtigung von kirchensteuerpflichtigen, in Hamburg gemeldeten Bezügeempfängern. Beamte mit berücksichtigungsfähigen Kindern erhalten für den Monat Dezember eine Sonderzahlung von 300 Euro (brutto) für jedes Kind. Der Abschluss einer Pflegeversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und von den Beamten (auch bereits in der Ausbildung und im Studium) finanziell selbst zu tragen.

Welche Versicherungen brauche ich? Wie bin ich krankenversichert während der/s Ausbildung/Studiums? Wieviel kostet die Versicherung?

Während Deiner Ausbildung bzw. Deines Studiums hast Du Anspruch auf Heilfürsorge. D.h., Du wirst medizinisch versorgt, ohne dass Du  finanzielle Leistungen erbringen musst. (Ausnahmen sind Kostenzuschüsse für z.B. Brillen).
Nach Beendigung der Ausbildung bzw. des Studiums kannst Du Dich weiterhin über die Heilfürsorge oder privat versichern. Für diese Leistung der Heilfürsorge wirst Du mit einem Eigenanteil von derzeit 1,4% vom Grundgehalt beteiligt.

Mit Eintritt in die Pension hast Du keinen Anspruch mehr auf die Heilfürsorge und          musst Dich privat versichern. Für diese Versicherung ist es vorteilhaft, eine sog.      Anwartschaft abzuschließen, damit Du später ohne Gesundheitsprüfung in die private   Versicherung eintreten kannst. Diese Kosten variieren und sind abhängig von der Versicherungsgesellschaft und dem Umfang der Versicherung (kleine Anwartschaftversicherung oder große Anwartschaftversicherung).

Neben der Anwartschaft ist der Abschluss einer gesetzlichen Pflegeversicherung vor    geschrieben und von den Beamten (auch bereits in der Ausbildung und im Studium)   finanziell selbst zu tragen.

Kann ich für eine eigene Wohnung in Hamburg einen Mietzuschuss beantragen?

Wenn Du nach Hamburg ziehst, kann Dir unter bestimmten Umständen Wohngeld von einem Bezirksamt gewährt werden.  Wohngeld richtet sich nach der Höhe Deiner Ein      nahmen und der Miethöhe. Ob Dir Wohngeld zustehen würde, kannst Du unter https://www.hamburg.de/wohngeldrechner prüfen. Beispielrechnung: Bei 15.500 € Jahreseinkommen würde Dir bei einer monatlichen Miethöhe von 650 € für eine 45 m² Wohnung etwa 128 € Wohngeld im Monat zustehen.

Wie kann ich in Hamburg eine günstige Mietwohnung finden?

Wenn Du für Deine Ausbildung oder Dein Studium nach Hamburg ziehst, kannst Du im ersten Studien- oder Ausbildungsjahr einen Wohnberechtigungsschein beantragen. Ein Wohnberechtigungsschein richtet sich nach der Höhe Deines Ein-        kommens und berechtigt Dich zur Anmietung einer sozial geförderten, günstigen Wohnung. Die nötigen Formulare und das für Dich zuständige Bezirksamt findest Du hier: https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11268748/

Wann bekomme ich eine Zusage für das Apartment? Wann kann ich einziehen?

Eine Zusage für das Apartment erhältst Du in der Regel mit der Einstellungszusage, frühestens 5 Monate vor der Einstellung.

Führungszeugnis – Wie kann ich ein Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde beantragen?

Das Führungszeugnis zur Vorlage bei einer deutschen Behörde kann von Ihnen oder bei Minderjährigen von einer Person, die Sie gesetzlich vertritt (z. B. Erziehungsberechtigte),

  •  unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses bei der örtlichen Meldebehörde (eventuell Terminbuchung notwendig)

oder

  •  über das Online-Portal des Bundesamts für Justiz
    (neuer Personalausweis/elektronischer Aufenthaltstitel und Kartenlesegerät erforderlich)

beantragt werden.

Wo bekomme ich HVV-Kundenkarten? Wie viel kosten diese?

Der Hamburger Verkehrsverbund bietet Mitarbeitern der Polizei ein vergünstigtes Großkundenabonnement , das sogenannte „ProfiTicket“, an. Als  Auszubildender oder Studenten zahlst Du monatlich 60,90 € bzw. 92,10 € für den Gesamtbereich des HVV-Tarifgebietes.

Kann ich mich auch ohne deutschen Pass bewerben?

Bei der Polizei Hamburg kann sich jeder bewerben, der seinen legalen Aufenthalt dauerhaft in Deutschland hat.
Die deutsche Staatsbürgerschaft ist grundsätzlich nicht erforderlich. In Einzelfällen kann eine Ausnahmegenehmigung eingeholt werden.

Wann bekomme ich meinen Arbeitsvertrag?

Als angehender Polizeibeamter in der Ausbildung oder im Studium wirst Du mit  der Einstellung zum Beamten auf Widerruf ernannt. Du befindest Dich dann in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis zur Freien und Hansestadt Hamburg. Einen Arbeitsvertrag erhältst Du nicht.

Polizist - auch ein Beruf für Frauen?

Unbedingt! Schon seit vielen Jahren arbeiten Frauen erfolgreich als Polizistinnen. Bereits 35 – 40% der Berufsanfänger der Polizei Hamburg sind Frauen, denn im täglichen Dienst hat sich die Zusammenarbeit von Kolleginnen und Kollegen bestens bewährt.

Was ist die Bereitschaftspolizei?

Beamte der Schutzpolizei versehen in der Regel nach Abschluss ihrer Ausbildung für einen Zeitraum von ein bis drei Jahren ihren Dienst in der Landesbereitschaftspolizei. Bei allen Anlässen, die ein erhöhtes Polizeiaufgebot erfordern, werden diese Beamten eingesetzt (Fußballspiele, Demonstrationen, etc.). Darüber hinaus nehmen Sie Sonderaufträge wahr, beispielsweise Präsenzdienste in U und S-Bahnen oder im Bereich von aktuellen Brennpunkten in unterschiedlichen Reviergebieten. Regelmäßige Fußstreifen auf der Reeperbahn gehören ebenso dazu wie die Unterstützung der örtlichen Polizeikommissariate.

Welche sozialen Leistungen erhalten Polizisten bei der Polizei Hamburg?

Zu Ihren monatlichen Bezügen erhalten Sie vermögenswirksame Leistungen. Beamte mit berücksichtigungsfähigen Kindern erhalten für den Monat Dezember eine Sonderzahlung von 300 Euro (brutto) für jedes Kind. Im Krankheitsfall werden Ihre Bezüge uneingeschränkt fortgezahlt.

Wenn Sie verheiratet sind oder wenn Sie Kinder haben, werden Ihnen nach den gesetzlichen Bestimmungen Familienzuschläge bzw. Kindergeld gezahlt.

Während der Ausbildung bzw. des Studiums erhalten Sie kostenfrei die „Heilfürsorge“ (Krankenversicherung).

Nach Beendigung der Ausbildung/des Studiums erhalten Sie weiterhin Heilfürsorge unter Zahlung eines Sachbezuges von 1,4 % des Grundgehaltes (Brutto).

Wie ist der Ablauf des Einstellungsverfahrens für Angestellte im Polizeidienst?

Das Einstellungsverfahren für Angestellte wird zurzeit durch die Landespolizeiverwaltung grundlegend überarbeitet.

Back To Top